Biodiversität und ihr Verlußt

Biodiversität (oder Artenvielfalt) ist die gesamte Vielfalt aller genetischer Stränge, Arten und Ökosysteme. Diese Vielfalt ist ein Wunder, ein Vergnügen aber auch eine große Verantwortung. Man schätzt, dass es zwischen 5 bis 30 Millionen Tier- und Pflanzenarten auf der Welt gibt, die meisten davon sind noch nicht identifiziert. Die Vielfalt der Arten ist  nicht gleichmäßig über den Erdball verteilt. Die Tropen bedecken nur 42% der Erdoberfläche enthalten aber zwei Drittel aller Tierarten. Regenwälder bedecken nur 6% der Oberfläche der Welt enthalten aber ebenfalls zwei Drittel aller Tier- und Pflanzenarten. Die Anzahl der Arten in einem Gebiet ist ein einfacher Index für seine Biodiversität.

Biodiversität ist wichtig, weil:

Wir Menschen unsere Nahrung, Kleidung und andere Notwendigkeiten von der Natur nehmen. Ca. 3.000 Pflanzenarten werden weltweit als Nahrung genutzt, aber nur 20 von ihnen machen 80% des Nahrungsbedarfs aus. Viel Potential bleibt ungenutzt.

Artenvielfalt ist eine wichtige Voraussetzung für viele Dienste, die Ökosysteme leisten wie: Stoffwechselzyklen, Bildung von Mutterboden, Schutz von Wassereinzugsgebieten, Bestäubung, Sauerstoffproduktion, Kohlenstoffixierung und Klimaregulation.

Viel Arten sind für das Überleben jeweils anderer Arten wichtig, auch wenn sie nicht für den unmittelbaren Bedarf des Menschen brauchbar sind.

Wildorganismen haben viel zur Kunst, Literatur und Religion beigetragen. Das Christentum schätzt die Artenvielfalt als kraftvolle Erinnerung an die Person Gottes, seine Kraft und seinen kreativen Genius (Röm 1,20; Psalm 104). Viele Religionen erkennen an, dass die Schöpfung einen Wert in sich hat, unabhängig von der Nützlichkeit für die Menschen. Der Hl. Franzsikus wurde  durch Landschaften, Natur, Pflanzen und Tiere an die Größe des Scgöpfers erinnert, was ihn zum Verständnis einer universellen Bruderschaft mit allen Geschöpfen geführt hat.

Viele Nutzungsmöglichkeiten von Arten und Natur sind noch unentdeckt.

Aber trotz ihrer Wichtigkeit ist die Artenvielfalt auf vielerlei Art und Weise durch uns Menschen gefährdet:

Die größte Gefahr ist der Verlust oder die weitgehende Zerstückelung natürlicher Lebensräume, was sowohl die Zerstörung von Wäldern für die Holzgewinnung oder für die Landwirtschaft als auch Überweidung, Trockenlegung von Feuchtgebieten, die Zerstörung von Heidelanschaften und Korallenriffen einschließt.

Umweltverschmutzung degeneriert ebenfalls Lebensräume. Pestizide, Haushaltsabwässer, Öl, Verbrennungsemissionen und saurer Regen verschmutzen Boden, Wasser und Luft. Ein alarmierender Effekt der Verschmutzung der Atmosphäre ist der beschleunigte Wandel des Klimas.

Übertriebene Jagd oder Überfischung haben einige Arten an den Rand des Aussterbens gebracht, dies schließt den Tiger, den großen Pandabären, das schwarze Rhinozerus, den Dorsch und viele Walarten ein.

Andere Gefahren sind: Bevölkerungswachstum, Konsum, Klimawandel und das  Model wirtschaftlicher Entwicklung, dem immer noch gefolgt wird.

Als Ergebnis dieser vielfältigen durch den Menschen verursachten Gefahren ist die Rate des Aussterbens von Arten  in der jüngsten Vergangenheit geschätzt 1.000 bis 10.000 mal höher als zuvor. Tropische Regenwälder werden mit einer Rate von 0,78 bis 2% jährlich zerstört, was dazu führt, dass einige ihrer geschätzten 5 Millionen Arten aussterben. Seit dem Jahr 1600 wissen wir von 484 Tier- und 654 Pflanzenarten, die ausgestorben sind. Die tatsächliche Zahl ist um eine vielfaches höher.

Für weiterführende Information (in englischer Sprache) empfehlen wir: „The Millenium Ecosystem Assessment

geschrieben von Br. Bernd Beermann ofm cap
Advertisements
No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

%d bloggers like this: